SGJF1

Willkommen

Tolles Wetter beim 5. Hohnstorfer Elbmarsch

39 Gruppen hatten sich zum 5. Hohnstorfer Orientierungsmarsch der Jugend- und Kinderfeuerwehren angemeldet, 32 Gruppen starteten dann tatsächlich am Freitagmorgen.

Bei sonnigem Wetter ging es darum, an zehn vorbereiteten Stationen Feuerwehrfragen, Geschicklichkeit oder Wissen zu beweisen. Die Streckenführung ist seit diesem Jahr für die Jugendfeuerwehren und Kinderfeuerwehren gleich, die zu bewältigenden Aufgaben aber altersgerecht angepasst. Von allen teilnehmenden Kindern und Jugendlichen wurde dem Veranstalter für die tolle Planung und Durchführung nur Lob gespendet. Der lokale Radiosender Florian-Zusa war mit seinem „rasenden Reporter“ Andreas Bahr wieder vor Ort.
Sieger bei den Kinderfeuerwehrwehren wurde die Gruppe 1 aus Barendorf, bei den Jugendfeuerwehren die Gemeinschaftsgruppe Barförde/Hittberen/Jürgenstorf.

Eine besondere Ehre erfuhr die Jugendfeuerwehr des Veranstalters Hohnstorf/Elbe. Durch die Vorsitzende des Niedersächsischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes, Helga Neumann,  wurden die Jugendlichen für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Bei der letztjährigen Blindensammlung erzielten die Jugendfeuerwehrmitglieder den höchsten Sammelbetrag im Landkreis Lüneburg.

Bilder:
1.    Die richtige Personenrettung muss gezeigt werden
2.    Gemeinsam arbeiten und das Gleichgewicht halten
3.    Überreichung der Ehrenurkunde an Ortsbrandmeister Lanius




Anhängende Bilder © Alfred Schmidt, SG-Pressewart